Cuxhaven – Urlaub für jedermann

Cuxhaven ist nicht Sylt. Also nur für den Fall, dass das jemand verwechseln sollte. Wer Urlaub in Cuxhaven macht, erwartet kein Schicki-Micki und keine Upperclass. Mehr so Familiensommerurlaub mit kleinen Kindern, die stundenlang beseelt im Sand buddeln, während Mama und Papa im Strandkorb entspannen und auf die Nordsee schauen.

Aber Cuxhaven kann viel mehr. Die Stadt am Meer hat sich längst zum Ganzjahresziel für jedermann gemausert. Mit Hotspots für Kitesurfer und Thalassobädern für Wellnessreisende. Mit Fischbuden für den schnellen Hunger und Sternerestaurants für Gourmets.

53° 52′ Nord, 8° 42′ Ost

Cuxhaven ist die nördlichste Stadt Niedersachsens und liegt direkt an der Mündung der Elbe in die Nordsee. Die Kugelbarke, Wahrzeichen Cuxhavens, markiert den Übergang von Fluss zum Meer, den Punkt, an dem die Binnenschifffahrt endet und die Seeschifffahrt beginnt. Das Wasser begrenzt die Stadt also nach Osten und nach Norden hin.

Je genauer der Blick ist, desto mehr Schönheit ist zu entdecken.

Der Reiz Cuxhavens, die spröde Schönheit der Stadt ist nicht auf den ersten Blick zu erkennen. Am Hafen viel Industrie, hinterm Deich ein paar nicht gerade schöne Hochhäuser, die Innenstadt außerhalb der Hauptsaison an den Wochenenden ziemlich tot. Je genauer der Blick auf Cuxhaven aber wird, desto mehr Sehenswertes ist zu entdecken. Berühmt sind die langen Sandstrände vor den Ortsteilen Duhnen und Döse oder der Grünstrand vor Grimmershörn. Gemeinsam mit dem Watt, den Wanderungen und Fahrten nach Neuwerk prägen sie das Bild eines typischen Cuxhaven-Urlaubs. Am alten Hafen bietet die Aussichtsplattform Alte Liebe den schönsten Blick auf die in Richtung Hamburg und Nord-Ostsee-Kanal vorbeiziehenden dicken Pötte. Hier liegen auch die Ausflugsschiffe nach Helgoland oder zu den Seehundbänken und das ehemalige Feuerschiff Elbe 1, heute Museum, vor Anker. Nur ein paar Schritte entfernt: das Lotsenviertel mit den hübschen Häusern und kleinen Geschäften. Der alte Fischereihafen ist mit dem Windstärke 10 – Wrack- und Fischereimuseum und den Hapag-Hallen zur Touristenattraktion geworden. Gleich dahinter gibt es in der Niedersachsenstraße jede Menge frischen Fisch auf die Hand oder den Teller, hier reiht sich ein Fischgeschäft mit angeschlossenem Restaurant ans nächste.

Sehr malerisch wird es weiter südlich in Ritzebüttel, dem Ursprung Cuxhavens. Das mittelalterliche, renovierte Schloss wird heute vor allem für kulturelle Veranstaltungen genutzt. Drumherum breitet sich der Schlossgarten aus, in dem das kleine reizende Schweizerhaus steht. Außerdem gehören noch weitere ehemalige Nutzbauten zum Gelände, die heute von Künstlern oder für die Gastronomie genutzt werden. In unmittelbarer Nähe stellt das Joachim Ringelnatz Museum den Dichter als Maler vor.

Das sind nur die bekanntesten Sehenswürdigkeiten Cuxhavens. In den von den Touristen seltener besuchten Ortsteilen warten noch bedeutende Orgeln, sehenswerte Villen oder Hügelgräber auf Gäste. Bei Regen geht es ins Theater oder ins Kino. Und dann ist da ja noch das Hinterland, das Cuxland.

Wandern, Kiten, Golfen …

Noch größer als das Angebot für Kulturliebhaber ist das für Sportliebhaber. Wanderungen im Watt gehören zu einem Cuxhaven-Urlaub wie die Muschel auf die Sandburg. Ebenso brechen zahlreiche Gäste zu Radtouren ins Umland auf. Das Land ist flach, die Wege meist gut ausgebaut und ein Fahrradverleih findet sich an jeder Ecke. Nur der Wind von vorn kann das Radelvergnügen ab und zu mal stören. Da ist es nicht verwunderlich, dass immer der mehr Besucher mit E-Bikes unterwegs sind, mit denen sie dem Gegenwind ganz leicht ein Schnippchen schlagen können.

Sport im und auf dem Wasser: Cuxhaven ist Sportstadt für Jung und Alt

Sport ist in Cuxhaven natürlich eng verbunden mit dem Wasser. Wegen der Gezeiten ist Schwimmen nicht überall und jederzeit möglich. Bäder gibt es unter anderem der Grimmershörner Bucht und in Altenbruch. Bei schlechtem Wetter oder im Winter ist das Ahoibad eine schöne Alternative. Dazu kommen Segeln, Kiten und Surfen. Ein weiteres großes Thema in Cuxhaven ist Reiten – und das nicht nur zum jährlichen Duhner Wattrennen. Niedersachsen ist Pferdeland, auch an der Küste.

Gesundheit und Wellness

Dann ist da noch die große Gruppe der Gesundheits- und Wellnessreisenden. Cuxhaven ist immerhin Nordseeheilbad und das schon seit 1964. Das Seebad wurde 1816 gegründet. Die reine Luft, das salzhaltige Wasser, das Reizklima, die zu Wanderungen, Radtouren und Spaziergängen einladende Umgebung locken immer mehr Menschen an die Nordsee, die nur eines wollen: entspannen, auftanken, loslassen. Und das geht das ganze Jahr über. Während die einen den Urlaub an der Nordsee mit Sommer, Sonne und Strand verbinden, kommen andere ganz gezielt im Herbst und im Winter, um sich den Wind um die Nase wehen zu lassen und mit etwas Glück Eis im Watt zu erleben.

Andere kommen gezielt im Herbst und im Winter, um sich den Wind um die Nase wehen zu lassen.

In Cuxhaven kann man unter Aufsicht eines Arztes kuren oder an einer Gesundheitswoche der eigenen Krankenkasse teilnehmen. Dialysepatienten können sich nach vorheriger Anmeldung im Urlaub in der Dialysepraxis behandeln lassen. Hinzu kommt, dass mittlerweile die Strandpromenade in Cuxhaven barrierefrei ist und der Strand damit für jedermann zugänglich ist. Gegen eine Kurtaxe allerdings.

Cuxhaven heißt Natur pur

Egal, ob Wellnesstrip, Familienurlaub oder Heilkur – die wunderbare Natur lässt wohl niemanden, der als Gast nach Cuxhaven kommt, unberührt. Das Watt mit seinem ständigen Wechsel zwischen Ebbe und Flut ist nur ein Highlight, dazu kommen die Salzwiesen, Heidelandschaften und Moore. Über 500 verschiedenen Pfanzenarten wurden allein im Küstenheidegebiet gefunden. Dazu Schafe auf Deichen oder Rinder und Pferde auf Weiden, im Cuxland wird noch viel Landwirtschaft betrieben.

Zugvögel im Wattenmeer beobachten

Vor allem Vogelfreunde kommen in Cuxhaven auf ihre Kosten. Das Wattenmeer dient viele Zugvögeln als Zwischenstation auf dem Weg ins Winterquartier und im Küstenstreifen ist der Tisch mit Insekten reich gedeckt. Umweltverbände bieten Führungen zu unterschiedlichen Themen an.

Also langweilig wird es mir in Cuxhaven nie!

Loading
Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit

0 Kommentare zu “Cuxhaven – Urlaub für jedermann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.